Menu

LEX File Exchange
EA Support Files
SC4 Wikipedia
Network Addon Mod
Dependencies
Chat

Author Topic: T-RAM 1.0  (Read 9951 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Schleicher68

T-RAM 1.0
« on: December 29, 2008, 10:51:37 AM »
T-RAM 1.0


In English: http://sc4devotion.com/forums/index.php?topic=6830.msg216654#msg216654

Mit großer Spannung wird der neue NAM erwartet. Bis zu den Festtagen ist noch ein wenig Zeit.
Natürlich hoffen alle, dass der NAM 2008/2009 den NAM vom April 2008 übertreffen wird. Der neue NAM 2008/2009 ist ein wirklich großes Paket. Mehrere Arbeitsgruppen sind an ihm beschäftigt, so dass man sagen kann, dass dieses Mal etwas für jeden Nutzer dabei sein dürfte. Ich möchte heute schon einen kleinen Einblick geben, was in dem neuen NAM 2008/2009 zu erwarten ist. Da bei der Fülle an neuen Sachen, die auf den Nutzer zukommen, schon bei der Installation des NAM’s sich die Gewissensfrage stellen wird, was man nun alles als Bürgermeister in seiner Stadt gern bauen möchte.

Wie ich schon andeutete, wird diesmal für jeden etwas dabei sein. Angefangen bei der Straße über die Eisenbahn bis zur Straßenbahn stecken viele Neuerungen im NAM2008/2009. Was die Freunde der Straßenbahn erwartet, soll hier schon mal vor Veröffentlichung des NAM beschrieben werden. Nicht etwa um dem in hoher Erwartung stehenden Nutzer die Spannung auf den neuen NAM zu rauben, sondern viel mehr, um diejenigen darauf aufmerksam zu machen, die sich vorher noch nie mit dem Straßenbahnsystem von SimCity4 vertraut gemacht haben, die Möglichkeit zu geben, vielleicht doch dieses System als Bürgermeister ihrer Stadt in Betracht zu ziehen.



Einführung

Die Straßenbahn gibt es schon seit einiger Zeit in SimCity4. Eigentlich war von Maxis für das Spiel nie eine Straßenbahn vorgesehen. Dementsprechend erhielt erst mit dem NAM dieses System Einzug ins Spiel. Da die Verkehrswege der Straßenbahn kein ursprüngliches Verkehrssystem wie Straßen, Autobahnen oder Eisenbahnstrecken im Spiel sind, sei dem noch unkundigen Nutzer gesagt, dass Straßenbahnstrecken nicht so einfach wie z.B. Straßen zu errichten sind. Der Grund liegt darin, dass die Straßenbahnstrecke eine umgebaute Hochbahnstrecke ist. Somit müssen Starterpuzzelteile genutzt werden, um dann mit dem Hochbahnwerkzeug eine Strecke zu ziehen. Des weiteren gibt es Puzzleteile, die einerseits als reine Straßenbahntrecke und andererseits als Alleestraßenbahn ausgelegt sind.
Im Allgemeinen ist das Bauen von Straßenbahn oder Tram-Allee-Netzen einfach, solange einige grundlegende Regeln und Tricks beachtet werden. In der Anleitung von Chrisim sind einige Grundlagen für Straßenbahn-Anfänger und Tricks auch für erfahrene Spieler enthalten. Chrisim hat diese Einführungsanleitung im deutschsprachigem SimForum sowie im englischsprachigen SC4D veröffentlicht. Wenn Du weitere Tricks kennst, teile sie bitte mit uns. Diese Anleitung und viele weitere Tricks und Möglichkeiten zur Gestaltung von Städten und Regionen in SimCity4 findest Du auf www.simcityplaza.de !




T-RAM

Die Version 1.0 von T-RAM ist nun fertiggestellt. In dem deutschsprachigen SimForum konnte man die Bauphase der neuen Puzzelteile mitverfolgen.
Was ist T-RAM eigentlich? Es wird Ti-RAM ausgesprochen und steht nicht für
Telekom - Random Access Memory
sondern für Tram = Straßenbahn = Straba = GLR = Ground Light Rail
oder für Tram-Road Addon Mod
nicht zu verwechseln mit RAM = Rail Addon Mod
T-RAM ist Teil des NAM = Network Addon Mod.

T-RAM soll als griffiges Kürzel zur Veröffentlichung der neuen Straßenbahnpuzzleteile vor allem außerhalb des deutschsprachigen Raums dienen. Die Übersetzung dieser Veröffentlichung ins Englisch und ggf. ins Französisch wird durch die freundliche Unterstützung von Chrisim übernommen. Im Vorfeld möchte ich Chrisim schon dafür danken, dass er diesen Text auf SC4D und ggf. auf TSC veröffentlicht.

T-RAM ist Teil des NAM, und damit ist die T-RAM Veröffentlichung an die des NAM gekoppelt!

T-RAM ist das nächste Erweiterungspaket des Straßenbahnnetzes. Mit T-RAM wird das Straßenbahnnetz um zwei weitere Streckenvarianten verstärkt. Diese neuen Strecken sind vor allem für mittlere und geringe Bebauungszonen gedacht.





In Europa und Japan gehört die Straßenbahn zum allgemeinen Stadtbild jeder größeren Stadt. Nun bot der bisherige NAM Straßenbahnstreckenvarianten mit separatem Gleiskörper an. Jedoch wissen wir, das die Straßenbahn sich allzu oft in den Städten Europas außerhalb des Zentrums mitten in der Hauptstraße, ohne separierten Gleiskörper bewegt. Folgerichtig wurden dementsprechend diese beiden neuen Strecken entwickelt.

Die beiden neuen Strecken liegen, ähnlich wie das unsere eingefleischten Nutzer von der Straßenbahnallee kennen, als Puzzleteile vor. Des weiteren wurde die Straßenbahnallee um einige Puzzeleteile erweitert.

Die T-RAM - Version im NAM 2008/2009 beinhaltet:
·   die neuen Tram-in-Road Puzzleteile,
·   die neuen Tram-on-Road Puzzleteile,
·   neue Tram-Allee-Puzzleteile (Anbindungen an die Tram-in-raod),
·   die neuen Tram-Allee-Kreisel,
·   Alternative Gras-Textur für die Tram-Allee und Tram-in-Road,
·   Triple-Puzzleteile für Tram-Allee, Tram-in-Road und Tram-on-Road unter Viadukteisenbahn und erhöhter Autobahn









Optional sind enthalten:
·   T21er Dateien für die Begrünung der Tram-Allee-Kreisel





Aufgrund der größeren Anzahl an neuen Puzzelteilen sind diese nun in zwei neuen Rotationsringen untergebracht. Wie man das schon von anderen Rotationsringen kennt, werden die Puzzleteile mit einem Linksklick aktiviert und hängen dann am Mauszeiger. Das Benutzen der TAB-Taste ermöglicht den Wechsel zwischen den einzelnen Puzzleteilen. Der Rotationsring ist dabei als Endloskette zu betrachten, so dass beim Durch-tabben der Puzzleteile man am Ende wieder zum ersten Puzzleteil zurückkommt. Mit gedrückter Umschalttaste, also Umschalt+TAB läuft der Rotationsring rückwärts.





 
 
HINWEIS: Ein Bug in der Windows-Version von SC4 bewirkt, dass das Spiel abstürzt, wenn ein Puzzleteil eines bestimmten Netzwerk über ein TE-Lot gleichen Typs bewegt wird. Beispiel: Staßenbahn-Puzzleteil über Straßenbahnhaltestelle.
Wenn man ein Puzzleteil auswählt, kann der Cursor zufällig sich über einem TE-Lot befinden – Boom, Absturz. Wir können dies nicht verhindern - Du kannst nur die Zahl der Abstürze durch sorgfältiges Planen und Bauen verringern.



Wenn man zum Setzen der Tram-in-road- bzw. Tram-on-road-Puzzleteile zuvor eine Haupt/Landstraße gebaut hat, drehen sich die Puzzleteile automatisch beim draufsetzen auf die Straße ein. Somit sind sie gleich in der richtigen Richtung positioniert. Ebenso kann man diese Puzzleteile auf eine gezogene Tramstrecke setzen. Man kann also seine Stadt mit Tramstrecken auf der Straße erweitern, ohne die Straßen zuvor abreißen zu müssen. Acht geben muss man eventuell bei zuvor bestandenen Kreuzungen. Im Allgemeinen funktioniert das Eindrehen der Puzzle auch bei Kreuzungen, anders als man es von den Alleepuzzles kennt. Wichtig ist, dass die neuen Teile noch keine Ampeln haben (nur einige). Mit der nächsten Version T-RAM 2.0 wird es dort Änderungen geben. Aus diesem Grund müssen die Teile nicht zwangsläufig auf die Hauptstraße gesetzt werden, so wie man das von der Straßenbahnallee kennt, um an den Kreuzungen Ampeln zu erzeugen. Es ist auch möglich die Puzzleteile so zu setzen. Zum Drehen der Teile drückt man POS1 oder ENDE, wenn sie am Mauszeiger hängen.


















Die neuen Alleekreisel bieten nun allen Bürgermeistern, die ihrer Stadt ein ÖPNV mit Straßenbahn gönnen, mehr Möglichkeiten. Wahlweise kann man die Kreisel mit oder ohne Bepflanzung in der Vorauswahl der NAM-Installation einstellen. Sehr viele Forummitglieder wollten am liebsten eine starke Bepflanzung innerhalb des Kreisverkehrs. Der Kreisel selbst reagiert auf ziehbare Allee- und Hauptstraßenanbindung wie der Standartalleekreisel. Der Tramalleekreisel mit nur einer Tram-Kurve in den zentralen Feldern, besitzt ein freies Feld. Dies kann mit beliebigen anderen Sachen belegt werden.









Wie schon oben gezeigt haben wir auf Wunsch vieler Forummitglieder auch noch Alternativstreckenteile mit in die T-RAM hineingelegt. Zur Auswahl standen immerhin  einige Texturenvorschläge. Um aber das Ganze nicht allzu unübersichtlich zu gestalten, haben wir, dem Hauptwunsch folgend, die begrünte Strecke mit aufgenommen.





Nun noch ein Wort zu den Tripel-Puzzleteile für Tram-Allee, Tram-in-Road und Tram-on-Road unter Viadukteisenbahn und erhöhter Autobahn.



Eigentlich sehen diese Puzzleteile völlig unspektakulär aus! Wer aber über ein wenig Moddingkenntnisse verfügt, weiß, dass solche Puzzles verkehrstechnisch gar nicht möglich sein können. Warum nicht möglich? Normalerweise ist es bei SimCity4 nicht möglich, mehr als zwei Verkehrssysteme (damit sind Pfade für jeden einzelnen Verkehrstyp gemeint) in einem Feld agieren zu lassen. Das ist normalerweise auch kein Problem, wenn eine Straße eine Eisenbahnstrecke beispielsweise kreuzt. Ein Verkehrssystem trifft dann auf ein Zweites. Nun sind es aber bei den Straßenbahnalleen, Tram-in-road und Tram-on-road sowieso schon zwei Verkehrssysteme, die ein Feld gemeinsam nutzen. Eine Kreuzung mit einem weiteren System sollte demzufolge nicht möglich sein. Chrisim ist es durch einen moddingtechnischen Trick jedoch gelungen, solch dreifach pfadbelegten Puzzle funktionstüchtig zu gestalten. Dies stellt sich aus moddingtechnischer Sicht als neuer Meilenstein dar. Dieser Meilenstein ist ähnlich den damals neu hinzugewonnen Starterteilen für ziehbaren Strecken wie für SAM oder Tram einzuschätzen.

















Zukünftiges

T-RAM 1.0 ist immer noch nicht vollständig. Schon in der Testphase konnten wir entdecken, dass die neuen Strecken ein rissiges Potential an weiteren Neuerungen mit sich bringen werden. Soweit von den Bürgermeistern gern genutzt, würden wir die zur Zeit im Bau und noch in der Planung befindlichen weiteren Teile in einer oder mehreren weiteren Versionen zur Verfügung stellen.

Im Bau:
·   Verschiedene Übergänge zwischen Tram-Allee & Tram-in- bzw. –on-road
·   Haltestellen für Tram-in-road
·   Diagonale Strecken für Tram-in-road
·   Kreisverkehr für Tram-in-road
·   Kreuzungen mit der diagonalen Tram-Allee

In Planung:
·   Kreuzungen mit der diagonalen Tram-in-road
·   Kreisverkehre für die Tram-on-road
·   Haltestellen für Tram-on-road
·   Weitere Tripel-Puzzleteile mit anderen Verkehrsmitteln (Einschienenbahn etc.)
·   Erhöhte Tram-Allee
·   Einspurige Strecken (die sogenannten V-Projekte)
·   Verbindungen zu einspurigen Strecken
·   Kreuzungen der Tram-on-road (wenn technisch realisierbar)

Nun ja, ich will die Liste mal nicht allzu lang gestalten! Schließlich und Endlich seid ihr es, ihr, die Nutzer dieses Spiels, die entscheiden, was für einen Bürgermeister einer Simstadt eine Herausforderung darstellt, seinen Einwohnern Verbesserungen zur Verfügung zu stellen, auf das seine Simstadt größer und mächtiger werde.


Hinweise

Mit dem Erscheinen des NAM 2008/2009 werden wir wahrscheinlich auch eine oder zwei Haltestellen für die neuen Strecken zur Verfügung stellen können. Diese sind nicht direkt im NAM enthalten und müssen extra heruntergeladen werden.
Andererseits ist es auch möglich die vorhandenen Haltestellen zum Einsatz zu bringen. Ein paar Kurzfilme sollen dem Bürgermeister Hilfe geben, wie man mit schon alt bekannten Sachen auch zu relativ guten Ergebnissen kommen kann.
Für alle Filme gilt:
·   Ton an!
·   Film ab!
·   Klappe (klick)

Film 1: http://www.myvideo.de/watch/5664532/Haltestellen_parallel_zur_Strasse
Film 2: http://www.myvideo.de/watch/6356329/Hauptstrasse_parallel_zur_Haltestelle
Film 3: http://www.myvideo.de/watch/6365758/versetzte_Strecken_und_Haltestellen_mit_Kreuzung
Film 4: http://www.myvideo.de/watch/6364047/Gestaltung_eines_Haltepunktes


Weiterhin sollte beachtet werden, dass Verbindungen zu Nachbarstädten mit Puzzleteilen nicht möglich sind. Dies funktioniert nur mit ziehbaren Verkehrsverbindungen. Somit sind Tram-Allee, Tram-in-road und Tram-on-road von einer direkten Verbindung zur Nachbarstadt ausgenommen.
Abhilfe schafft hier nur die Trennung zwischen Straße und Straßenbahn!






Danksagung

Noch einmal ausdrücklich möchte ich mich für die intensive Unterstützung von Chrisim bedanken! Ihm ist es hauptsächlich zu verdanken, dass es innerhalb eines Halbjahres gelungen ist, die anfängliche Idee in die Tat umzusetzen. Ebenso richtet sich mein Dank an die Mitglieder des SFBT und NAM-Team. Durch ihre Hinweise wurde die T-RAM zu dem, was wir der SC4-Gesellschaft heute zur Verfügung stellen können, ein sehr schönes Erweiterungspaket für die Straßenbahn!
Ein besonderer Dank geht ebenfalls an Warrior, der uns die technischen Grundlagen der Triple-Teile gegeben hat.
Bildmaterial wurde einerseits freundlicher Weise von Chrisim zur Verfügung gestellt und andererseits zur besseren Dokumentation Filme und Bilder von Schleicher68 erstellt.



Schlusswort






Viel Spaß mit den neuen Erweiterungen T-RAM 1.0, enthalten im kommenden NAM, wünscht Euch Schleicher68!



« Last Edit: May 02, 2009, 05:53:22 PM by Schleicher68 »

Offline Meastro444

Re: T-RAM 1.0
« Reply #1 on: December 29, 2008, 10:57:01 AM »
not German, but could understand  most of it!

well done!

Wunderbar!
Friend of the Certified Drama Queen :)

Offline sebes

Re: T-RAM 1.0
« Reply #2 on: December 30, 2008, 06:56:01 AM »
OMG... das ist ja wie ein Wunder....
Mann is das schön gemacht alles! Ich werde alle meine Städte abreißen und nur noch Städte mit Straßenbahnen bauen. So... realistisch... kaum zu fassen das dies' noch immer SC4 ist  &apls

Danke an alle die an der T-Ram gearbeitet haben!
Check my MD:               
Rhenen,NN

Offline Schleicher68

Re: T-RAM
« Reply #3 on: June 22, 2009, 03:35:52 PM »
T-RAM 2.0


Einleitung:

T-RAM 2.0 steht uns nun endlich zur Verfügung. Das vorherige doch schon beachtliche Erweiterungsset für die Straßenbahn hat weiteren Zuwachs bekommen.




Wie einige von Euch sicher schon bemerkt haben werden, sind nach der Veröffentlichung des Januar NAM einige Haltestellen für die neue T-RAM Strecke auf den einschlägigen Downloadseiten wie Kurier, SC4D oder Simtropolis hinzugekommen.




Heute sollen die neuen Teile von T-RAM 2.0 dem Nutzer etwas näher gebracht werden.
Da das Gesamtangebot der Teile für die Straßenbahn doch sehr beachtlich geworden ist, kann man schnell die Übersicht verlieren, was man denn nun alles damit bauen kann.
Leider ist es uns nicht gelungen schon alle Baulücken zu schließen. Auch einzelne Wünsche der Nutzer konnte in der zur Verfügung stehenden Zeit, noch nicht im vollen Umfang realisiert werden. Aber wir sind noch nicht am Ende unserer Baumaßnahmen für den NAM. Und der Zuwachs durch einzelne neue Entwickler lässt auf einen schnelleren Fortschritt im Straßenbahnbereich hoffen.


Neuheiten bei T-RAM 2.0:

Verschiedene neue Puzzleteile sind in den Rotationsringen der Straßenbahn. Hier sollen erst einmal alle Teile präsentiert werden.
Im Rotationsring der Tram-in-Hauptstraße sind folgende Teile dazu gekommen:





Das obere linke Puzzleteil gab es schon in der Ausgabe im Januar NAM und sei nur der Vollständigkeit hier mit dargestellt.
Im Rotationsring der Tram-auf-Hauptstraße sind folgende Teile dazu gekommen:





Hier werden sich bestimmt einige wundern, was das für seltsame Teile im rechten Teil des Bildes sind. Es sind Teile, welche die Möglichkeit bieten, einen Kreisverkehr aus Puzzleteilen zu bauen.





Da wir vor allem für die Tram-on-road nach möglichen Varianten einer Kreuzung gesucht haben, stellt diese Lösung eines „kleinen Alleekreisels“ eine Alternative dar. Beide Fahrspuren des Kreisverkehrs werden von Straßenfahrzeugen genutzt. Die innere Kreiselspur wird, wie bei der Tram-on-road von Straßenbahn und Autos gemeinsam beansprucht.





Die Teile sind unterschiedlich kombinierbar. Zentral besteht wie beim Einbahnstraßenkreisverkehr ein freies Feld, welches unterschiedlich belegt werden kann.













Im Rotationsring der Straßenbahnallee sind folgende Teile dazu gekommen:





Die Anhänger der Hochbahn wie auch der Einschienenbahn können nun aufatmen, sämtliche Straßenbahnstrecken sind nun überquerbar. Das umständliche Ausweichen auf andere Streckentypen, um eine Querung zu ermöglichen, hat nun ein Ende. Die neuen Triplepuzzleteile, die in der Erstveröffentlichung von T-RAM 1.0 genauer beschrieben wurden, sind nun um die Teile für die Hoch- und Einschienenbahn erweitert worden.

Die wohl auffälligste Neuerung bei T-RAM 2.0 ist die neue Tram-on-street Strecke! Aus diesem Grund wurde im Menü verschiedene Verkehrsmittel eine neue Schaltfläche eingerichtet.





Wie auf dem folgenden Bild gezeigt wird, sind zum momentanen Zeitpunkt diese Puzzleteile nur mit Kopfsteinpflastertexturen verfügbar. Die von Olazs gefertigten Teile auf der normalen Standrat Maxi-Nebenstraße sind noch nicht vollendet. Es ist geplant diese zu einem späteren Zeitpunkt im NAM einzugliedern.
In dem neuen Rotationsring der Tram-auf-Nebenstraße sind folgende Teile enthalten.





Die neuen Puzzleteile können auf vorhandene Nebenstraßen gesetzt werden, so wie man das von der Hauptstraße gewöhnt ist.
Der Bürgermeister möchte bitte daran denken, dass die Nebenstraße keine sehr hohe Verkehrskapazität aufweißt. Diese Strecken sollten also nur auf ausgesuchten Abschnitten zum Einsatz kommen.
Der Hinweis für unsere Bürgermeister ist, diese Strecke hauptsächlich in Gebieten mit geringer Zonendichte oder auch in Bereichen mit vielen gesetzten Gebäuden (Sehenswürdigkeiten, Parks etc.) ohne oder geringem Pendlerverkehr einzusetzen. Ansonsten hat man sehr schnell überlastete Straßenabschnitte.












Im Rotationsring für die ziehbare Straßenbahn sind folgende Teile verändert worden:





Diese beiden Starterteil sind nun in beide Richtungen ziehbar und die daraus gezogenen Gleise sind nun erheblich stabiler und wandeln sich nicht mehr so einfach in Hochbahn um. Auch alle anderen Tram-Teile wurden überarbeitet, dieses bewirkt eine höhere Sicherheit vor Abstürzen. Die von früher bekannten Abstürze beim Bewegen eines am Mauszeiger hängenden Puzzleteils über eine Station sind durch die Modifikation vieler Puzzleteile nun sehr selten vorhanden. Eine totale Sicherheit konnte jedoch nicht erzielt werden. Bei diagonalen Tram-Stationen und Hochbahn über Straße - Stationen kommt es auch weiterhin zum Absturz, wenn Tram-Puzzleteile hinüber bewegt werden.
Auch verursachen viele Hochbahnpuzzleteile weiterhin Abstürze, wenn sie über Tram-Haltestellen bewegt werden. Vorsicht: ein solches Hochbahn-Puzzleteil befindet sich weit am Ende des Tram-Rotationsrings.
Die dazugewonnene Sicherheit beim Bau von Tramstrecken ist sehr stark spürbar! Es braucht niemand mehr wegen Abstürzen, Angst vor der Nutzung der Straßenbahn zu haben!

Somit ist also der Hinweis nicht mehr im vollen Umfang zutreffend!
HINWEIS: Ein Bug in der Windows-Version von SC4 bewirkt, dass das Spiel abstürzt, wenn ein Puzzleteil eines bestimmten Netzwerk über ein TE-Lot gleichen Typs bewegt wird. Beispiel: Staßenbahn-Puzzleteil über Straßenbahnhaltestelle.
Wenn man ein Puzzleteil auswählt, kann sich der Cursor zufällig über einem TE-Lot befinden – Boom, Absturz. Wir können dies nicht verhindern - Du kannst nur die Zahl der Abstürze durch sorgfältiges Planen und Bauen verringern.

Es betrifft nun nur noch wenige Puzzleteile und einzelne Stationen!
Man kann das Bauen der Straßenbahn als sicher betrachten.



Hinweise:

Wie immer sind Haltestellen nicht im NAM enthalten. Diese müssen vom Kurier, SC4D, Simtropolis oder anderen Internetseiten extra heruntergeladen werden.




Um wieder ein paar Vorschläge für den Einsatz der neuen Teile euch zu präsentieren, zeigen wir euch einen kleinen Einblick in unsere Testbereiche.

Die Streckenaufteiler kann man recht gut für Haltestellen einsetzen. Bei der Tram-auf-Hauptstraße haben wir nur wenig Haltestellen. Deshalb ist dieses Teil dort von enormen Nutzen. Es können unterschiedliche Haltestellen mit unterschiedlichen Kapazitäten zum Einsatz kommen.








Auch für die Tram-in-Hauptstraße sind diese Streckenteiler günstig, da man hier schon eine kreisverkehrähnliche Situation erzeugen kann.



Ein Kurzfilm sollen den Bürgermeistern Hilfe geben, wie man mit diesen Streckenteilern zu solchen Ergebnissen kommen kann. Gleichzeitig wird gezeigt, an welchen Positionen auch Verbindungen zu anderen Netzwerken möglich sind.
Wie immer, für alle Filme gilt:
·   Ton an!
·   Film ab!
·   Klappe (klick)

Film: http://www.myvideo.de/watch/6363225/Haltestellen_mittig_der_Strecke

Selbstverständlich sind diese Teile nicht nur für die Haltestellen gedacht. Auch andere Einsatzbereiche bieten sich.







 

In der Zukunft verfügbar!




Wie schon vermutet ergeben sich mit den neuen Übergangsteilen, genügend neuen Möglichkeiten.
Für die Tram-on-Road:




und für die Tram-in-Road:





Kombiniert mit einigen Parks und anderen Verbindungen kommen die Dioramafreunde voll auf ihre Kosten.












Die neuen Tram-on-road Kreisverkehre geben einen schon einiges an neuen Verbindungsmöglichkeiten. Da die Kreisel aus Puzzleteilen zusammengebaut werden können, sind die unterschiedlichsten Verbindungen anwendbar.
Die vorher/nachher Situation bei Anwendung solcher Kreisel sei hier einmal gezeigt.









oder ein anderes Beispiel

 


Ggf. muß man Häuserfronten ein wenig einreißen, da der Platz nicht ausreichend ist.







allgemeine Bauhinweise:

1. Haltestellen:
Wie mehrfach beschrieben, sollte man beim ausweisen der Zonen an Haltestellen etwas sorgfältiger arbeiten. Ansonsten ist die Enttäuschung groß, wenn an der Haltestelle nichts wächst. Den Anfängern sei also pauschal auf den Weg mitgegeben: „ An Haltestellen wachsen keine Gebäude“.
Nun sind dort doch ein paar Unterschiede einzuräumen. Ausweisen mit Agrar- oder Industrieflächen wird sich nicht schädlich auswirken. Eventuell kann man auch bei Gewerbeflächen mit geschickten Ausweisen und entsprechender Haltestelle erfolgreich etwas wachsen sehen. Manchmal reicht ein Straßenstück auf der anderen Seite des Grundstücks auch aus.




2. Nachträglicher Einbau der Straßenbahn in ein vorhandenes Straßennetz
Wenn ein Straßennetz einer Stadt besteht, möchte der Bürgermeister seinen Einwohnern meist ein ÖPNV gönnen, ohne größere Abrissarbeiten. Da mit der Straßenbahn auf der Allee und Straße die besten Voraussetzungen bestehen, nur die vorhandenen Wege zusätzlich mit Gleisen auszustatten, empfiehlt sich des Umschalten in die Zonenansicht.





Man setzt die Puzzleteile auf die bestehende Straße einfach drauf, ohne den Blick durch die umliegenden Gebäude versperrt zu bekommen.
Man hat Vorteile beim Platzieren der Haltestellen, da die Zonenausweisungen ersichtlich sind. Somit umgeht man das „Abschneiden“ des Grundstückszugangs bei ungünstiger Haltestellenplatzierung.
Mit dem Abfragewerkzeug können öffentliche Gebäude erkannt werden. So auch andere Haltestellen, die sich als „Lücke“ in der Strecke zeigen.

3. Verbindungen zur Nachbarstadt
Generell ist es am Besten die Verbindungen mit einer ziehbaren Straßenbahnstrecke zu gestalten. Bei der Tram-in/on-road gibt es eine zusätzliche Möglichkeit. Wenn man eine Verbindung mit der Haupt-/Landstraße zur Nachbarstadt geschaffen hat, ist es möglich durch Draufsetzen von Tram-in-road- oder Tram-on-road-Puzzleteilen auf diese zuvor gezogene Strecke nicht nur die Verbindung für die Straßenfahrzeuge, sondern auch für die Tram herzustellen. Selbstverständlich müssen auf beiden Seiten der Verbindung dann auch Puzzleteile gesetzt sein.





Achtung:
Das funktioniert nur bei der Hauptstraße!
Die Verbindung bildet sich erst nach einer gewissen Spielzeit aus!
Empfohlen wird ein Spieljahr in jeder der beiden Städte verstreichen zu lassen, um eine echte Verbindung zu erzeugen!
Mit dem Verkehrswegabfragewerkzeug ist die Route abfragbar!

4. Streckenauslastungen
Wie viel Kapazität auf den verschiedenen Streckentypen zur Verfügung steht, entscheidet man schon bei der Installation des NAM mit der Auswahl des entsprechenden Simulators.
Jedoch ist es im Spielverlauf ratsam, die gebauten Strecken immer Mal zu überprüfen.





Harmlos aussehende Bereiche wie hier, können sich sehr schnell zur Wachstumsbremse einer Stadt entwickeln. Vor allem auf die Verbindungen zu den Nachbarstädten und Haltestellen innerhalb der Straßen und Alleen sei zu achten.





Hier können nur Nachbarschaftsverbindungen höherer Kapazität und eine andere RTMT (Road Top Mass Transit) Haltestelle mit ebenfalls höherer Kapazität Abhilfe schaffen.



Danksagung:

Wie schon vorher möchte ich mich für die unermüdliche Unterstützung von Chrisim bedanken. Ebenso möchte ich meinen Dank an RogerRon91 richten, dem wir es verdanken, dass wir zu diesem neuen Straßenbahnkreisel gekommen sind. Weiterhin richtet sich mein Dank an die Mitglieder des SFBT und NAM-Team, die durch ihre Hinweise wiederum maßgeblich zur weiteren Entwicklung von T-RAM beigetragen haben.

Schlusswort:










Viel Spaß mit den neuen Erweiterungen T-RAM 2.0, enthalten im neuen NAM, wünscht Euch Schleicher68!